Eine Suppe mit Sauerampfer schmeckt wie früher bei Oma!

Letztens stolperte ich im Garten von Bekannten über Sauerampfer. Den hatte ich zuletzt vermutlich irgendwann in der Zeit zwischen Grundschule und dem Beginn meiner Jugend gegessen und als ich eines der Blätter probierte, fühlte ich mich augenblicklich zurückversetzt in meine Kindheit. Damit musste ich etwas ausprobieren!

Herbstliche Temperaturen machten mir Frostbeule Lust auf eine wärmende Suppe. Tags zuvor hatte ich noch viele Kartoffeln über foodsharing gerettet und so entschied ich einfach beides zu kombinieren und eine cremige Suppe aus Sauerampfer und Kartoffeln zu kreieren.

Die Suppe ist super einfach und als ich probierte, fühlte ich mich augenblicklich wie damals am Küchentisch meiner Oma!

Eine Suppe mit Sauerampfer schmeckt wie früher bei Oma!

Zutaten:

für 2 Portionen

  • 100g Sauerampfer
  • 3 große Kartoffeln
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Liter Gemüsebrühe
  • Öl
  • Salz & Pfeffer

Eine Suppe mit Sauerampfer schmeckt wie früher bei Oma!

Eine Suppe mit Sauerampfer schmeckt wie früher bei Oma!
Zubereitung:
  1. Zwiebeln und Knoblauch fein hacken und die Kartoffeln und den Sauerampfer klein schneiden.
  2. Die Zwiebeln mit dem Sauerampfer auf mittlerer Hitze kurz anschwitzen und dabei darauf achten, dass der Sauerampfer nicht braun wird.
  3. Dann Knoblauch, Kartoffeln und Brühe hinzugeben und ungefähr 20 Minuten köcheln lassen.
  4. Anschließend pürrieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Eine Suppe mit Sauerampfer schmeckt wie früher bei Oma!

Eine Suppe mit Sauerampfer schmeckt wie früher bei Oma!

Dazu ein, zwei Scheiben deftiges Brot servieren und herzlich in die Suppe tauchen. Guten Appetit!

DIY: Orangenreiniger selber herstellen

Letztens habe ich über foodsharing drei Orangen bekommen. Orangen im Sommer? Mach doch selbstgemachten Orangenreiniger draus! Wie einfach das geht und wie ihr Orangenreiniger selber herstellen könnt, möchte ich euch heute zeigen.

Orangenreiniger selber herstellen

Im Hofladen des Demeterhofes, auf dem ich damals arbeitete, stieß ich zum ersten Mal auf Orangenreiniger. Ein Kollege erzählte mir, dass er inzwischen wirklich alles damit sauber machen würde: Geschirr, Fußböden, Fenster und vieles mehr. Eine Wunderwaffe also? Das musste ich natürlich ausprobieren.

Der Orangenreiniger fand den Weg in mein zu Hause und nun nach mehr als einem Jahr bin ich immer noch total begeistert. Als ich dann vor kurzem auf ein Rezept stieß, mit dem man Orangenreiniger selber herstellen kann, musste ich das natürlich nachmachen!

Man braucht:
  • die Schale von 3 Orangen
  • 500 ml Essig
  • 250 ml Wasser
  • 1 luftdichtes Gefäß
  • 1 Sprühflasche

Orangenreiniger selber herstellen

Schritt 1

Die Orangen halbieren und auspressen. Den Saft verköstigen. Dann die Schalen vom restlichen Fruchtfleisch befreien und in handliche Stücke schneiden.

Schritt 2

Orangenschalen in ein Gefäß füllen – hier eignen sich alle möglichen wiederverwendbaren Gläser. Essig und Wasser hinzu geben. Verschließen und 2 Wochen ziehen lassen.

Schritt 3

Die Flüssigkeit absieben und anschließend in eine Sprühflasche füllen. Fertig!

Orangenreiniger selber herstellen

Den Orangenreiniger kann man dann für fast alles, was geputzt werden will, verwenden. In der Küche entfernt er kleinere Schmutzablagerungen und eignet sich auch gut für Oberflächen, die mit Lebensmitteln in Kontakt kommen. Im Bad kann man ihn beispielsweise zum Entfernen von Kalkablagerungen super verwenden. Außer auf sehr empfindlichen Oberflächen, wie z. B. Marmor sollte man ihn nicht anwenden.

Wenn ihr den Orangenreiniger auch selber herstellen wollt, würde ich mich sehr über Feedback freuen. Verlinkt mich auch gerne bei Instagram 🙂